Aktuelles

Geschichtsvereine beschildern Almen

Almschilder-4--15.03.13Im Zusammenhang mit dem Aschauer Chronikprojekt organisierte der Heimat- und Geschichtsverein Aschau i.Ch.e.V. schon vor Jahren das Betexten und Anbringen von Häuserschildern in den Prientalorten Aschau und Sachrang. 16 kirchliche und profane historische Gebäude sowie ca. 80 Anwesen konnten so für Einheimische und Gäste transparenter gemacht werden. Der Heimat- und Kulturverein Frasdorf folgte dem guten Beispiel und führte die letzten Jahre in seinem Bereich eine erfolgreiche „Beschilderungsaktion" durch.

Ziel einer von beiden Vereinen im Herbst 2012 gemeinsam angepackten Aktion war es, den vielen Wanderern und Besuchern auch die Almen und Kaser in der Bergregion Frasdorf, Aschau und Sachrang durch „Almschilder" näher zu bringen. 56 Almbesitzer bzw –pächter wurden deshalb ermittelt und angeschrieben. Der Heimat- und Geschichtsverein bot jedem Besteller an, ein Drittel der Gestehungskosten zu finanzieren. Der Vorsitzende des HuK Frasdorf, Rupert Wörndl, der u.a. als Forstfachmann für das Aschauer Chronikprojekt den Band II „Wälder und Almen" schrieb, verfasste die Schildertexte. Während der Wintermonate wurden die 32x30 cm großen Scheiben mit Halterungen hergestellt und gestrichen. Die 22 bisher georderten erhielten inzwischen ihren Text und liegen abholbereit in der Tourist Info Aschau i.Ch.

Beide Vereine bedanken sich bei den Bestellern. Sie leisten mit ihrer Bereitschaft für diese Sache Geld auszugeben einen Beitrag zu Tradition und praktischer Heimatgeschichte in unserer Voralpen-Region. Das gute Beispiel sollte andere „Almerer", die noch nicht mit dabei sind, animieren, u.a. auch zum Vorteil der vielen Wanderer und Gäste bei der Beschilderungs-Aktion mit zu machen.