Aktuelles

Festabend 25 Jahre Heimat- und Geschichtsverein Aschau am 6. Oktober 2009

Auf 25 überaus erfolgreiche Jahre kann der Heimat- und Geschichtsverein Aschau mittlerweile zurückblicken. Beim Jubiläums - Stammtisch im voll besetzten Saal des Chalets Aschau ging Erster Vorsitzender Hans Rucker bei seinen Begrüßungsworten auf die bescheidenen Anfänge im Jahre 1984 unter dem damaligen Vorsitzenden Dr. Hans Stocker ein. Mittlerweile unterstützen den Verein über 500 Mitglieder bei seinen vielfältigen Aktivitäten, für die er im Jahr 2008 vom Landkreis Rosenheim mit dem Kultur – Sonderpreis ausgezeichnet wurde. Mit vielen freiwilligen Helfern und steter Unterstützung durch die Gemeinde Aschau i.Chiemgau konnte zuletzt die Bayerische Landesausstellung 2008 „Adel in Bayern“ und das Schauspiel „Pankraz von Freyberg“ realisiert werden.Broschüre 25 Jahre Heimat- und Geschichtsverein

Zweiter Vorstand Wolfgang Bude, der vor einem viertel Jahrhundert maßgeblich für die Gründung des Vereins sorgte, zeigte den 140 Besuchern in einer interessanten und bildreichen Präsentation viele Stationen und Ereignisse aus der Vereinsgeschichte. Der Vortrag ist in einer 108-seitigen Broschüre dokumentiert. Die Broschüre wird in der Tourist Info und im Schreibwarengeschäft Pfingstl für 10 € angeboten.

Glückwünsche und Geschenke kamen von Aschaus Bürgermeister Werner Weyerer und dem Vorsitzenden des benachbarten Heimat- und Kulturvereins Frasdorf, Rupert Wörndl. Beide betonten die hervorragende Zusammenarbeit und würdigten die rührige und erfolgreiche Aufbauarbeit des Aschauer Heimat- und Geschichtsvereins.

Pünktlich zum Jubiläum tritt der Heimat- und Geschichtsverein mit einem attraktiven Internet – Auftritt an die Öffentlichkeit. Vereinsmitglied Richard Brandl entwickelte unter Mithilfe von Kurt Gludowatz die Hompage, die unter www.geschichtsverein-aschau.de erreichbar ist.

Autoren Ilse Gossner und Wolfgang Bude. Fotos von Richard Gossner.

Die Fotos finden Sie unter Festabend 25 Jahre Heimat- und Geschichtsverein