Aktuelles

Aufgaben und Neukonzeption des Diözesanmuseums Freising

Kurzeder...nannte sich die Veranstaltung, zu der der HGV am Montag, dem 7. November 2016 in Aschau geladen hatte und zu der sich eine kleine, aber feine Gruppe von Interessierten in den Saal des evangelischen Gemeindehauses eingefunden hatte.


Das Aufbewahren und Präsentieren von christlicher Kunst in Verantwortung für die Öffentlichkeit wird als Hauptaufgaben eines Diözesanmuseums gesehen. Ebenso wichtig erachtet Herr Dr. Kürzeder, der seit 2012 Leiter des Diözesanmuseums Freising ist, das Verständnis für die Geschichtlichkeit und die Wandlungsfähigkeit christlicher Kunst und Frömmigkeitsformen zu fördern und ihn „seinem“ Museum darzustellen.


Das Museum, das sich seit 1974 im Gebäude des ehemaligen erzbischöflichen Knabenseminars, einem klassizistischen Bau von 1870 auf dem Freisinger Domberg befand. musste 2013 überraschend geschlossen werden und seither wird es einer Generalsanierung und Neukonzeption unterzogen. An Hand von vielen Fotos führte Herr Dr. Christoph Kürzeder in die Aufgaben des Museums und seine Zukunft ein. Während das Haus geschlossen ist, wurden und werden durch Kooperation mit andern Häusern, z. B. der Kunsthalle in München Ausstellungen aus dem reichen Fundus des Museums gezeigt. Die Neukonzeption wird zum einen die ständige Ausstellung betreffen, etwa den großen Bestand der Krippen und Beispiele der „Volksfrömmigkeit“ – Amulette, Rosenkränze, Votivbilder - die Dr. Kürzeder als Volkskundler am Herzen liegen, aber auch der „hohen Kunst“ und der zeitgenössischen Kunst. Einen größeren Teil als bisher werden Sonderausstellungen im neuen Haus einnehmen.

Im zweiten Teil seines Vortrags zeigte Herr Dr. Kürzeder, wie der geplante Umbau aussehen wird, wenn der siegreiche Entwurf des Wettbewerbs von 2015 zur Ausführung kommt. Die Anwesenden zeigten sich sehr angetan von den vorgestellten Bildern. Jetzt wünsche man sich nur, dass die Umbauzeit wirklich wie geplant vorangeht und wie versprochen 2020 die Eröffnung des Hauses im neuen offenen Gewand stattfinden kann.