Aktuelles

Neue Ausstellung auf Schloss Hohenaschau

Vor der Bayerischen Landesausstellung im vergangenen Jahr konnte der Heimat- und Geschichtsverein von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) den Laubensaal und drei dazu gehörige Räume im Nordflügel von Schloss Hohenaschau pachten. Dieser Trakt war bereits während der Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich und wird künftig in die Führungslinie der „normalen“ Schlossführungen einbezogen. Das ist zwar im Vergleich zur Landesausstellung nur eine kleine Lösung, aber mehr ist kurzfristig leider nicht möglich.Nach Abbau des „Adel in Bayern“ hat der Heimat- und Geschichtsverein, zusammen mit den beiden Vorständen, der Historikerin Dr. Margot Hamm vom Haus der Bayerischen Geschichte, dem Restaurator und Künstler Franz Feistl und der Fotografin Anita Berger eine neue Dokumentation erarbeitet und vor Ort umgesetzt.

Lesen Sie das Dokument pdf  Schloss Hohenaschau - Neue Führungslinie

Bildergalerie zur neuen Ausstellung {phocagallery view=categories|imagecategories=1|imagecategoriessize=0|hidecategories=1,3,4,32,33,34,5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,21,22,23,24,25,26,27,28,29,30,31,35}