Aktuelles

Jahresversammlung 2011 am 17. Januar 2011

rucker

Am 17. Januar 2011 fand die diesjährige Jahresversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Aschau i.Ch. im Saal der Gaststätte "Chalet" statt. 109 stimmberechtigte Mitglieder waren anwesend. Herr Hans Rucker begrüßte Bürgermeister Werner Weyerer und den Sachranger Ehrenbürger Hans Pumpfer. In seinem Jahresrückblick hob Hans Rucker noch einmal die erfolgreiche Fertigstellung des Laubensaales auf Schloss Hohenaschau und den neu gestalteten Internetauftrit des Vereins hervor.

Hans Rucker, Inge MichelFrau Inge Michel steht nach über 20 Jahren nicht mehr als Schlossführerin zur Verfügung. Hans Rucker bedankte sich bei Frau Michel mit einer Urkunde.

Wie bereits in der Jahresversammlung 2010 angekündigt stellte Hans Rucker sein Amt zur Verfügung. Er dankte noch einmal allen Beteiligten, besonders dem Vorstand und den Mitgliedern, aber auch der Gemeinde für die jederzeit wohlwollende Unterstützung.

Herr Dr. Ulrich Feldmann stellte den Jahresbericht des Schatzmeisters vor. Das Jahr 2010 schließt der HGV mit einer negativen Bilanz ab, da der Verein mit einigen Projekten in Vorleistung gegangen ist, als da wären

  • Neugestaltung der Dokumentation "Eisenindustrie" auf Schloss Hohenaschau
  • Herausgabe des neuen "Schlossführers"

Im Laufe dieses Jahres 2011 ist wieder mit einem positiven Ergebnis zu rechnen. Herr Kalkbrenner präsentierte den Bericht der Kassenprüfer und lobte die gute und transparente Kassenführung. Auf Vorschlag von Herrn Kalkbrenner entlastete die Mitgliederversammlung den Vorstand mit zwei Enthaltungen.

Wolfgang Bude präsentierte den Jahresrückblick in Form einer Bilderschau. Im Anschluss daran ließ Herr Bude die vergangen 13 Jahre der Vorstandschaft von Hans Rucker Revue passieren. Er dankte Hans Rucker für die sehr gute und harmonische Zusammenarbeit.

Für die nachfolgende Wahl des 1. Vorsitzenden übernahm Herr Bürgermeister Weyerer die Wahlleitung. Auch er dankte Hans Rucker für sein Engangement und den jederzeit "menschlichen Umgang" mit den Mitgliedern und der Gemeinde. Als Nachfolger stellte sich Herr Dr. Ulrich Feldmann zur Verfügung. Herr Dr. Feldmann hatte bisher das Amt des Schatzmeisters inne. In der nachfolgenden Abstimmung, die auf Wunsch eines Mitgliedes schriftlich erfolgte, wurde Herr Dr. Feldmann mit 104 von 109 abgegebenen Stimmen gewählt. Herr Dr. Feldmann nahm die Wahl an.

Durch die Wahl von Hr. Dr. Feldmann musste der Posten des Schatzmeisters neu besetzt werden. Hier stellte sich Herr Josef Bauer zur Verfügung, der per Akklamation einstimmig gewählt wurde. Auch Herr Bauer nahm die Wahl an.

Ernennung von Hans Rucker zum EhrenvorstandAls erste Amtshandlung schlug Herr Dr. Feldmann der Mitgliederversammlung vor, Hans Rucker zum "Ehrenvorsitzenden" zu ernennen. Die Versammlung stimmte diesem Vorschlag einstimmig zu. Herr Dr. Feldmann überreichte eine Urkunde und ein Präsent des Vereins.

Im Punkt "Wünsche und Anträge" überreichte Frau Charlotte Müller dem Vorstand historische Glaskrüge der Schlossbrauerei Hohenaschau. Herr Georg Antretter dankte Herrn Rucker nochmals für seine jahrelange Tätigkeit und beglückwünschte Herr Dr. Feldmann zur Wahl verbunden mit dem Wunsch sich weniger um Retrospektive zu kümmern, sondern auch eine Lanze für das Ortsbild zu brechen.

Da keine weiteren Wortmeldungen vorlagen schloss Herr Dr. Feldmann die Versammlung um 21:30 Uhr.

Im Anschluss präsentierte Richard Brandl "Impressionen von der Jahresfahrt in die Toskana". Ende der Versammlung war um 22:15 Uhr.

Die Präsentation "Jahresrückblick" von Wolfgang Bude finden Sie hier...

Bericht im OVB vom 21.1.2011